Sammlung: Inverted Classroom Model

Was ist ICM?

Schlagwörter: ePh, Flipped Class, ICM

Inverted Classroom Model

ICM ist ein innovatives pädagogisches Konzept, bei dem die klassische Lehr-lern-Situation auf den Kopf gestellt wird.

Was heißt das?
In der klassischen Lehre steht der Lehrer/die Lehrerin vor den Lernenden und referiert, präsentiert einen bestimmten Inhalt. Um das erworbene Wissen auch zu üben werden Hausübungen oder ähnliches aufgegeben. Das heißt, dass die Lernenden zu Hause ohne die Unterstützung eines Spezialisten üben.
Im Klassenzimmer bzw. in der  Präzenzphase bleibt dafür oft einfach nicht genug Zeit!
Der Inverted Classroom verändert nun dieses Setting: Die Lernenden bereiten sich zu Hause mit Hilfe von Lernvideos auf den Unterricht vor. Zusätzlich absolvieren sie Quizze, befüllen Skripten oder bearbeiten andere aktivierende Aufgaben während dem Anschauen der Videos. Dadurch ist gesichert, dass die Lernenden die Videos auch anschauen und vorbereitet in den Unterricht kommen.
In der Präzenzphase wird der Inhalt nur kurz wiederholt und anschließend bleibt ausreichend Zeit für Übungen, Problemlöseaufgaben oder Projekt- bzw. Gruppenarbeiten. Der Lehrer/die Lehrerin wird zum Coach, der den Lernenden beim Üben hilfreich zur Seite steht.