Herzlich willkommen!

Inservice permanent bedeutet, dass Sie jederzeit mit diesem Kurs starten können! 

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an walter.fikisz@ph-noe.ac.at (siehe Profilinformation direkt unterhalb).

Profilinformation

rofilbild

Mitarbeiter der PH NÖ im Department Medienpädagogik. Aufgabenbereiche:

  • Lehrgangsleitung "Prima(r) Medien"
  • E-Didaktik bei Lehrgängen
  • Evaluierung von Lehrgängen
  • Presse- und Medienarbeit
  • Betreuung des PH NÖ - Blogs
  • Betreuung der Social-Media-Kanäle der PH NÖ
  • Autor der Plattform medienfundgrube.at

Creative Commons Lizenz

Creative-Commons-Lizenz

Inservice permanent - Kollaboratives Arbeiten mit OneDrive von Walter Fikisz ist mit einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 UnportedLizenz ausgestattet. Jede der Bedingungen kann aufgehoben werden, sofern Sie die ausdrückliche Genehmigung von Walter Fikisz dazu erhalten.

Cloudspeicher zur Kollaboration

In einem Cloudspeicher, oft kurz auch nur Cloud genannt, werden Ihre Daten auf einem mit dem Internet verbundenen Server gespeichert. Dadurch sind diese Daten für Sie von jedem Endgerät mit Internetverbindung aus verfügbar. Die Daten werden - je nach Anbieter - mit ihrem Endgerät ständig synchronisiert.

Die bekanntesten Cloudspeicher sind Dropbox, GoogleDrive und OneDrive. In diesem Inservicetraining permanent lernen Sie OneDrive von der Firma Microsoft kennen. OneDrive bietet im Vergleich zu den Mitbewerbern für Sie folgende Vorteile:

  • Als Mitarbeiter/in der Pädagogischen Hochschule verfügen Sie über eine Microsoft Office 365-Lizenz, die automatisch auch OneDrive beinhaltet.
  • Es stehen Ihnen 1 Terabyte an Speicherplatz zur Verfügung. Das ist wesentlich mehr als bei anderen Anbietern.
  • Da auch alle Studierenden der PH NÖ über eine Microsoft Office 365-Lizenz verfügen, eignet sich OneDrive optimal zum Datenaustausch bzw. zur kollaborativen Zusammenarbeit in Office-Dokumenten. 
  • OneDrive entspricht den Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung und ist daher bedenkenlos im Schul- und Hochschulbereich einsetzbar.

Zugangsdaten zu OneDrive für Mitarbeiter/innen der PH NÖ

Alle Lehrenden und Studierenden haben eine Lizenz für Office365, in der auch OneDrive enthalten ist.

http://portal.office.com

Username: Ihre Email-Adresse der PH NÖ, also in der Regel vorname.nachname@ph-noe.ac.at oder v.nachname@ph-noe.ac.at
Passwort: Passwort von PH-Online

Hinweis: Bei Studierenden-Accounts folgt nach dem @ der Einschub stud.“!

Update zum Video "Erste Schritte"

Achtung, es gibt ein kleinere Änderung beim Login auf portal.office.com (im Video ab '0.50): Sie loggen sich mit Ihrer normalen PH-NÖ-Emailadresse ein. Der im Video beschriebene Zusatz "pers." ist nicht mehr nötig!

1 - OneDrive - Erste Schritte

2 - OneDrive - Dokumente kollaborativ bearbeiten

3 - OneDrive - App installieren

Ideen für den methodischen Einsatz von OneDrive

Der/die Lehrende richtet auf OneDrive einen Gemeinschaftsordner zur LV ein, in dem die Studierenden zusammenarbeiten können. Dieser Ordner kann einerseits zur Bereitstellung von Unterlagen dienen. Vor allem aber sollen hier kollaborative Werke der Studierenden entstehen:

Präsentation

Die Studierenden erstellen in Kleingruppen jeweils kollaborativ eine Präsentation (z.B. mit Powerpoint) zu einem vorher festgelegten Thema der LV. Im Rahmen der folgenden Präsenzeinheit(en) werden die einzelnen Präsentationen präsentiert.

Mindmap

Die Studierenden erarbeiten in Kleingruppen kollaborativ ein Mindmap zu einer von der/dem Lehrenden vorab definierten Problemstellung. Die Problemstellungen werden im Rahmen der folgenden Präsenzeinheit(en) mit Hilfe der erstellten Mindmaps diskutiert.

Videos

Szenario 1: Die Studierenden sollen ein Video erstellen, das nur Sie sehen (und beurteilen) sollen: Die Studierenden laden dieses Video in ihr OneDrive und geben dieses Video per Linkfreigabe (nur lesen) frei. Diesen Freigabelink geben die Studierenden in ihrer Moodleaufgabe oder in ihrem Mahara-Portfolio bekannt und sie können das Video betrachten.

Szenario 2: Die Studierenden sollen auch die Videos der anderen Studierenden sehen: Sie erstellen auf ihrem OneDrive einen Ordner (Vorschlag: für jede Aufgabe / jede LV einen eigenen Ordner erstellen) und geben diesen Ordner per Link (zum Lesen und Schreiben – d.h. mit Bearbeitungsmöglichkeit) frei. Im Arbeitsauftrag geben sie den Studierenden diesen Link bekannt. Diese können ihre Videos dort hochladen und auch die Abgaben der anderen Studierenden betrachten.

Der gemeinschaftlich genutzte Ordner kann natürlich für jede Art von Datei genutzt werden. In MS-Office-Dokumenten besteht auch die Möglichkeit zur kollaborativen Zusammenarbeit wie in Video 2 beschrieben.